Wieder 4:1 – erneute Auswärtsniederlage!

///Wieder 4:1 – erneute Auswärtsniederlage!

Wieder 4:1 – erneute Auswärtsniederlage!

SV Mehle gewinnt, Erste bleibt trotzdem Tabellenführer

Gut eingestelltes Heimteam nutzt seine Chancen und gewinnt am Ende verdient, aber der Reihe nach. Am Donnerstag Abend reiste das Team von Sven Dammann nach Mehle. Nachdem man im November sich schon einmal auf den Mehler Patz warm gemacht hatte, aber der Schiedsrichter das Spiel nicht angepfiffen hatte, war es also der zweite Versuch und diesmal sollte es klappen. Der Coach musste einige Spieler ersetzten und stellte die Mannschaft nach dem Sieg von Sonntag auf drei Positionen um. Sebastian Hübner, Christian Zirkenbach und Hammad Abdullahi wurden durch Julian Schwarz, Niklas Metge und Leon Dibatchou ersetzt.

Direkt nach Anpfiff führte der SV auch schon. Nach einen einfachen Einwurf schlug Mehle den Ball volley diagonal vors Tor wo der SV Stürmer ebenfalls volley aus 7m zur Führung einnetzte (3.). Man brauchte 10 Minuten um ins Spiel zu kommen hatte dann aber durch Leon Dibatchou, Torben Meyer und Hans-Christian Schrader drei Riesenmöglichkeiten auszugleichen, diese bleiben aber alle ungenutzt. Zusätzlich musste Torben Meyer verletzungsbedingt ausgewechslet werden und die Mannschaft dadurch erneut  umgestellt werden. Der heimisch SV nutze seine Chancen eiskalt. Diesmal wurde ein Freistoß kurz hinter der Mittellinie hoch in den Warzer Strafraum getreten wo ein Mehler die Fußspitze hinhielt und den Ball ins Tor verlängerte. Jetzt war man als Tabellenführer gefordert und erspielte sich Chancen. Gerade nach Standards hatte man Vorteile. Martin Kirsch scheiterte nach einer Ecke am Querbalken, Julian Schwarz verfehlte zweimal per Kopf knapp und auch der eingewechselte Hammad Abdullahi scheiterte aus spitzen Winkel. Nach 45 führte Mehle mit 2:0.
Wer jetzt einen Sturmlauf des TSV erwartet hatte, wurde enttäuscht. Mehle machte es taktisch geschickt und stellte sich mit 8 Mann hinten rein und presste vorne mit zwei, drei Spielern. Damit kam der TSV nicht zurecht und erspielte sich fast keine Chancen mehr. Nach Ballverlust waren es die Mehler die schnell umschalteten und über die Außenbahnen die Chancen suchten. So fiel dann auch das 3:0. Über die linke Angriffsseite setze sich Mehle durch, spielte den Ball in den Rückraum wo sich Sven Weißflog nur per Foul zu helfen wusste. Beim fälligen Elfmeter ahnte Florian Langhage zwar die Ecke, aber der Ball landete in den Maschen (60.). Nach einen langen Ball vom Keeper Langhage und einer Weiterleitung zu Hammad Abdullahi stand es dann kurze Zeit später 3:1 und man schöpfte wieder Hoffnung. Hammad setzte sich im zweiten Versuch gegen den Keeper durch und brachte den Ball dann aus spitzen Winkel über die Linie. Bis auf eine weitere Chance von Hammad Abdullahi, einen verunglückten Schuss von Tobias Braunert und ein Freistoß von Christian Wedemeier brachte man nichts aufs Tor. Wobei der Mehler Keeper auch hier nie richtig gefordert war. Mehle nutzte nun die Räume und hatte einige Kontermöglichkeiten die aber erst in der Schlussminute zum 4:1 Endstand  genutzt werden konnte.

Erneut eine deutliche Auswärtsniederlage. Wie schon gegen Eime brachte man die Leistung einfach nicht auf den Rasen. Man kann froh sein das es nur noch ein Auswärtsspiel (in Bad Salzdetfurth) gibt und man es im heimischen Stadion selbst in der Hand hat zu punkten. Auf Grund der Niederlage des SV Eime (0:5 in Sehlem) bleibt man weiter Tabellenführer. Am Sonntag kommt dann die TSG Everode auf den Warzer Berg.

Aufstellung: Florian Langhage – Martin Kirsch, Sven Weißflog, Andre Weißflog  – Torben Meyer (15. David Vlad), Julian Schwarz, Christian Wedemeier (79. Leon Dibatchou), Niklas Metge (56. Tobias Braunert) – Björn Engmann – Leon Dibatchou (35. Hammad Abdullahi), Hans-Christian Schrader

Tor: 3:1 Hammad Abdullahi (Linksschuss)

Gelbe Karten: Torben Meyer, Sven Weißflog und Leon Dibatchou

2018-04-16T07:01:32+00:0012 April, 2018|Categories: Herrenfussball, I. Herren|

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.