Eine gute Halbzeit reicht zum Pflichtsieg

///Eine gute Halbzeit reicht zum Pflichtsieg

Eine gute Halbzeit reicht zum Pflichtsieg

Gegen den achten der Tabelle musste man am Muttertag ran. Die SVG hat die gesamte Saison schon mit personellen Problemen zu kämpfen und reiste so auch nur mit 12 Mann nach Warzen. Die Heimelf konnte auf fast alle Spieler zurückgreifen und so aus dem vollen schöpfen. Dennoch tat man sich in der ersten Halbzeit bei hochsommerlichen Temperaturen äußerst schwer. Zwar konnte Al Noor Abaker in der 39. Minute die Führung markieren, welche zwei Minuten später jedoch egalisiert wurde. Der Gästespieler stand an der Strafraumkante alleine vor Torhüter Oliver Krumfuß und konnte den Warzer Schlussmann per Lupfer überwinden. Kurz vor dem Pausenpfiff ging Merlin Schünemann volles Risiko und nahm eine Flanke aus 8 Metern volley. Der gut getroffene Ball ging jedoch am langen Pfosten vorbei. Hier hatte er mehr Zeit für den Abschluss. So ging es nach einer insgesamt schwachen ersten Halbzeit mit einem 1:1 in die Pause.

Der TSV war in den gesamten ersten 45 Minuten nicht imstande ein sauberes Spiel aufzuziehen. Zu viele Nachlässigkeiten in der Rückwärtsbewegung und im Spielaufbau sowie viel Gerede
auf dem Platz drückten die sonst so gute Stimmung im Team weit runter. Das war nicht das, was der Tabellendritte hier zeigen wollte. Die Einstellung musste sich ändern. Und das tat sie. Im zweiten Durchgang drückte man die Grünen weit in die eigene Hälfte. Man verpasste jedoch beste Gelegenheiten zur Führung. In der 54. Minute bekam die Heimelf einen umstrittenen Elfmeter nach Foulspiel an Merlin Schünemann zugesprochen. Philipp Meyer verwandelte gewohnt souverän zur Führung. Die brachte etwas Ruhe ins Spiel der Rot-weißen. Weitere Gelegenheiten blieben ungenutzt. Die beste hatte wohl Merlin Schünemann auf dem Fuß. Nach kurz ausgeführter Ecke drang Philipp Meyer in den 16er ein und legte auf Merlin Schünemann quer, der freistehend die Pille nicht richtig traf. Außerdem scheiterte der Elfmeterschütze Meyer am Außennetz und Tilal Dfallah verzog mit einem Schuss aus 18 Metern knapp rüber. Burgstemmen kam zu keiner gefährlichen Aktion mehr und war nach 90 Minuten mit der 2:1 Niederlage gut bedient.

Durch die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang gewann man verdient das Muttertags-Duell. Eine Glanzleistung war das Spiel nun aber wahrlich nicht. Weiter geht es kommenden Samstag am Pfingstwochenende mit dem Spitzenspiel gegen den punktverlustfreien Tabellenführer FC Ambergau/Volkersheim II auf heimischem Rasen. Im Hinspiel zeigte man eine sehr gute Leistung und verlor durch zwei späte Tore mit 3:0. Das Ziel ist, dem Tabellenführer die perfekte Saison zu versauen und die Punkte zuhause zu behalten.

TSV Warzen II – SVG Burgstemmen/Mahlerten II 2:1 (1:1)
13.05.2018, 13:00 Uhr
Aufstellung: Oliver Krumfuß, Thore Schadow, Philipp Meyer, David Vlad, Jan Hage, Tilal Dfallah Muhamed Amin, Matthias Senne, Ainoor Edris, Merlin Schünemann, Lasse Zellmann, Al Noor Abaker Mohamed
Auswechselspieler: Markus Senne, Malte Schadow, Tristan Kittlaus, Ibrahim Abdellah

2018-05-14T10:49:17+00:00 14 Mai, 2018|Categories: Herrenfussball, II. Herren|

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.