Im Sommer wurde die Reuberghütte oberhalb von Warzen von Vandalen beschädigt (Die AZ berichtete). Der Ortsrat und die Ortsvereine (AWO, DRK, ev. Kirchengemeinde, TSV Warzen und Wir für Warzen) haben sich entschieden den “Waldläufern” finanziell bei der Reparatur unter die Arme zu greifen.
So konnte jetzt Ortsbürgermeister Helmut Reissig im Beisein von Ortsrat und den Ortsvereinsvorsitzenden den “Waldläufern” vertreten durch Friedhelm Lange und Rolf Lange eine Spende von 100,- € überreichen. Reissig wertete das als Zeichen, dass die Warzer Dorfgemeinschaft wieder intakt ist. Friedhelm Lange dankte im Namen der “Waldläufer” und freuten sich sehr über
das Engagement von Ortsrat und Ortsvereinen.