TSV Warzen kann sich auch langfristig weiterentwickeln

VON DAVID PAASCHE

Der zehnte Esellauf, ein Besuch der Hannover 96-Fußballschule sowie das große „Jubiläumszeltfest” – die Mitglieder des TSV Warzen haben während ihrer Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Restaurant „Zum Grünen Wald” ein ereignisreiches Jahr Revue passieren lassen. Außerdem wurden Teile des Vorstandes neu gewählt sowie langjährige Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt.

„Wir können mit Stolz auf ein erfolgreiches Jahr 2014 mit zahlreichen sportlichen Höhepunkten zurückblicken”, sagte Detlef Schwarz, Vorsitzender des TSV, zu Beginn der Versammlung. So sei es bemerkenswert, dass die Tischtennis-Jugendmannschaft ihre Farben auf Bezirksebene vertritt, während die Leichtathleten des TSV bei Kreis-, Bezirks- und Landesentscheiden um Edelmetall kämpfen. „Es ist schon außergewöhnlich, dass unsere Sportler den TSV sogar auf Bezirksebene repräsentieren. Die Übungsleiter und Betreuer leisten tolle Arbeit”, so Schwarz.

Doch auch die Fußball-Sparte spiele im Vereinsgefüge des TSV eine wichtige Rolle. „Auch wenn die sportliche Situation in der 2. Kreisklasse nicht die beste ist, sind die Fußballer eine wichtige Säule unseres Vereins”, so der Vorsitzende. Dass es sogar eine Boule- sowie eine Gymnastik-Sparte gibt, werte das ohnehin schon umfangreiche Angebot nochmals auf. Besonders stolz zeigte sich Schwarz mit Blick auf die Mitgliederanzahl. „Mit nunmehr 529 Mitgliedern sind wir in Alfeld zurzeit die zweitstärkste sportliche Kraft nach der SVA”, so der Vorsitzende. Das liege neben der hohen Mitgliederzahl nicht zuletzt an den Veranstaltungen, die der TSV auch im vergangenen Jahr wieder auf die Beine gestellt hat. „Die vielen Veranstaltungen wie der Sieben Berge Cup oder auch das von unserer Fußball-Jugend organisierte Maislabyrinth haben dem TSV viele positive Schlagzeilen beschert”, sagte Schwarz. Ähnliche Worte fand auch das Warzer Ortsratsmitglied Ingo Lippke. „Mit den vielen tollen Veranstaltungen in Dorf und Stadt repräsentiert ihr unsere Ortschaft vorbildlich”, sagte er. Auch finanziell verlief das Jahr 2014 zufriedenstellend. „Wir können auf ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr zurückblicken und verfügen für zukünftige Aufgaben über eine solide Basis”, betonte Kassenwart Hans-Chris¬tian Schrader.

Ehe Stefan Hirschter, Joachim Wiening (beide 25 Jahre), Gerhard Märtens, Jens Ruhland (beide 40 Jahre) sowie Uwe Möhle (Ehrenamtszertifikat) für jahrelange Vereinstreue und besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt wurden, wählten die Mitglieder Teile des Vorstandes neu. Während Detlef Schwarz als erster Vorsitzender, Hans-Christian Schrader als Hauptkassierer und Carina Chlebusch als stellvertretende Hauptkassiererin einstimmig wiedergewählt wurden, starten Torben Meyer (Kassenprüfer) und Malte Hockauf (stellvertretender Schriftführer) jeweils in ihre erste Amtszeit.

„Ich bin dankbar für das Vertrauen, das ihr mir entgegen bringt und blicke zuversichtlich in die Zukunft. Wir sind im Vorstand eine tolle Mannschaft und können uns aufeinander verlassen – der TSV kann sich auch langfristig weiterentwickeln”, sagte Schwarz mit Blick auf die kommenden zwei Jahre. Am Ende des Abends waren sich die Mitglieder einig: Ihr TSV ist für die anstehenden Herausforderungen bestens aufgestellt.

Quelle: Alfelder Zeitung vom 10.02.2015

Jahresberichtsheft 2014

Auf dem Bild von links nach rechts: Hendrik Schrader, Detlef Schwarz, Carina Chlebbusch, Hans-Christian Schrader, Susanne Meyer, Malte Hockauf, Michael Rabe und der Ehrenvorsitzende Hubert Schmidt.

Auf dem Bild von links nach rechts: Joachim Wiening, Detlef Schwarz, Jens Ruhland, Gerhard Märtens, Stefan Hirschter, Uwe Möhle, Michael Rabe und der Ehrenvorsitzende Hubert Schmidt.