Am Samstag, 28.06.2014 trafen sich auf der Bouleanlage des TSV Warzen trotz ungünstiger Wettervorhersage 25 Spieler, um die dritte Auflage des Turniers “Le Bourricot” (kleines Eselchen) zu bestreiten. Nicht nur aus Warzen, Gerzen und Alfeld, sondern auch aus dem Raum Hannover (Goß Goltern), Echte und Vellmar (Nähe Kassel) waren die Boulisten angereist und hatten nur lobende Worte für die tolle Anlage, die sie zum Teil zum ersten Mal sahen. Das gut organisierte Programm konnte zügig durchgezogen werden. Auch für die durch Salat- und Kuchenspenden bestens vorbereitete Mittags- und Kaffeepause war noch Zeit. Nach vier spannenden Runden Supermêlée standen dann gegen 16:00 Uhr die Gewinner fest, die außer Urkunden auch mit Geldpreisen, Wein, neuen Schweinchen und gestifteten Sachpreisen allesamt belohnt werden konnten. Als Sieger stand mit souverän gewonnenen vier Spielen unangefochten Martin Goerke aus Vellmar an der Spitze,die restlichen Spieler mussten zumindest eine Niederlage einstecken. Auf den Plätzen 2 – 5 (Geldpreise) folgten Frank Schomburg (Alfeld), Horst Schmid (Groß Goltern), Manfred Otto (Warzen) und Peter Abel (Vellmar). Die Plätze 6 – 10 (belohnt mit einer Flasche Wein) gingen an Franz Mundweil (Vellmar), Manfred Hörding (Warzen), Elina Campana, Reimer Grimm (beide Alfeld) und Wolfgang Goll (Warzen). Noch im Trockenen konnte Turnierleiter Wilfried Lippmann die Teilnehmer auf ihre unterschiedlich langen Heimwege verabschieden. Fast alle versprachen, im nächsten Jahr wiederzukommen.