Am Wochenende fuhr die JSG Warberg zum Auswärtsspiel nach Sarstedt um dort gegen die U16 Zweitvertretung des FSV Sarstedts zu spielen. Unter der Woche verlor die JSG noch eindeutig gegen die erste Mannschaft des FSV’s und wollte diesmal vieles besser machen. Die Partie begann jedoch aus Warberger Sicht schleppend. Immer wieder gewannen die Warberger den Ball, hatten dann jedoch Probleme im Aufbauspiel, was immer wieder zu unnötigen Ballverlusten führte. In der 17.Minute konnten die Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen. Eine Rote Karte, aufgrund von Nachtreten, für einen Sarstedter Spieler in der 30.Minute führte dazu das die JSG Warberg von nun zumindest Zahlenmäßig überlegen war. Zur Halbzeit wechselte das JSG Team zweimal um neuen Schwung in die Partie zu bringen. Patrick Wilke konnte in der 50.Minute den ersehnten Ausgleichstreffer für seine Farben erzielen. Jedoch konnten die Sarstedter in der 67.Spielminute wieder in Führung gehen. Dies sollte allerdings dazu führen, dass die JSG-Mannschaft von Trainer Philipp Meyer sich neu motivierte um einen beeindruckenden Schlussspurt hinzulegen. Zuerst war es wieder Patrick Wilke, der in der 73.Spielminute den Ausgleichstreffer zum 2:2 erzielen konnte. Ehe zwei Minuten später der Hattricks Treffer von Patrick Wilke die Warberger Führung herstellte. Den endgültigen Siegtreffer zum 2:4 erzielte Annika Jost, die eine Flanke von Kevin Ekkert gegen die Laufrichtung vom FSV-Torwart einnetzte. “Wir haben uns heute das Spiel durch unnötige Abspielfehler selber schwer gemacht, zum Ende wir dann doch noch die Kurve bekommen und das Spiel für uns entschieden. In der Schlussphase hat meine Mannschaft Moral bewiesen und bis zum Ende Tempo gemacht, um das Spiel zu drehen, was am Ende zu Recht belohnt wurde.” sagte JSG Trainer Philipp Meyer sichtlich erleichtert. Am Mittwoch bereits empfängt die JSG Warberg um 19:00 auf dem Warzer Sportplatz den JFC Nord.