Die A-Jugend der JSG Warberg startet mit ihrem ersten Pflichtspiel der Saison 2019/20 auswärts gegen die SC Harsum. In den letzten Woche wurde sich intensiv auf die Saison vorbereitet. Es wurde insgesamt drei Testspiele bestritten, in denen neue taktische Akzente sowie eine Positionelle Varianten ausprobiert worden. Der Kader konnte zusammengehalten werden und mit Jan-Maurice Pietzonka aus der Hils Mulde zum Warberg. Mit Jan-Maurice konnte ein sehr guter Spieler zur JSG gelotst werden, seine Stärken in der Zentrale des Spiels sollen dazu beitragen das Spielsystem der Mannschaft zu verbessern.

Den ersten Test verlor man 4:7 gegen den Ligakonkurrenten JSG Bad Salzdetfurth. Hier war zu sehen das die JSG aus Bad Salzdetfurth konsequenter ihre Torchancen nutzte, aber auch dass das Warberger Team immer wieder durch gute Spielzüge sich seine Chancen erspielen. Im zweiten Test spielte man gegen die Alte Herren des TSV Warzen. Das Spiel ging am Ende 0:8 verloren. Auch in diesem Spiel worden zu viele Torchancen liegen gelassen, ehe

die Routiniers des TSV das Spiel in die Hand nahmen. Am Ende konnte hier trotz allem auf einen sportlichen und interessanten Wettstreit zurückgeblickt werden, aus dem weiter Schlüsse gezogen werden konnten. Als letzter Test war ein Spiel gegen die JSG Hils geplant, welches am Ende mit 6:5 gewonnen werden konnte. Im Abschlusstest nutzen die Warberger ihre Torchancen konsequenter und konnten gerade in der 1.Hälfte ihr Umschaltspiel schon sehr gut umsetzen. Eine Konzentrationsschwäche im letzten Drittel der Spielzeit sorgte dafür das die Gastgeber wieder heran kamen.

Dem Team von Übungsleiter Philipp Meyer und Bernd Koch steht bei einer Kreisliga Staffelgröße von 14 Mannschaften eine lange Saison mit einer hohen Anzahl an Spielen bevor. Am Ende will das Bestmögliche aus der Saison herausholen und sich fußballerisch weiterentwickeln.

“Ich freue mich auf die kommende Saison, es ist eine tolle Mannschaft mit der ich gerne zusammenarbeite. Zudem hoffe ich, dass wir von Verletzungen verschont bleiben um bei so vielen Spielen eine bessere Ausgangslage zu besitzen.” so der C-Lizenz Trainer der JSG Warberg Philipp Meyer.