Am Samstag fand die Warzer Braunkohlwanderung statt. Diesmal wurde sie erstmalig nur vom TSV Warzen ausgerichtet, trotzdem war die Braunkohlwanderung mit abschließenden Braunkohlessen beim Gasthof Grüner Wald in Warzen mit 123 Teilnehmern ausverkauft.

Ca. 80 Wanderer trafen sich ab 13 Uhr auf dem Warzer Sportplatz um sich vor der Wanderung mit Getränken und Suppe für die gut 9 Kilometer lange Strecke zu stärken. Nach guten zwei Dritteln der Strecke fand eine Zwischenstation statt auf der es Schmalzbrote, die von der Bäckerei Grube und von der Landschlachterei Hanke gesponsert wurden, gab . Nach der Wanderung fand man sich mit den restlichen Teilnehmern im Gasthof Grüner Wald Platz ein und der Saal war mit 123 Personen komplett gefüllt. Nach dem ausgiebigen Buffet und Getränken spielten “Die Jangsters” ein anderthalb stündiges Live-Konzert. Den restlichen Abend sorgte dann DJ Bernd für gute Stimmung bei den Gästen. .

Auch für die Krönung des Braunkohlpaars ließ sich Organisator Friedhelm Brodam was neues einfallen. Statt wie gewohnt das Paar anhand der Anmeldezettel zu ziehen, hatten die Gäste vor der Wanderung die Möglichkeit eine Schätzung abzugeben. Es gab für die Herren und die Damen gefüllte Gläser in denen Kleinkaliberpatronen bzw. Bügelperlen enthalten war. Wer die beste Schätzung abgab wurde als Braunkohlkönig bzw. Braunkohlkönigin gekürt. In diesem Jahren waren es Daniel Weger und Ute Stockmar.

Eine rundherum gelunge Veranstaltung die allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.