4:1 Sieg beim TSV Gronau II

Die Zweite des TSV reiste mit einer sozusagen “Mixmannschaft” zum Testspiel nach Gronau.

Nachdem letzten Testspiel gegen den TSV Kaierde, galt es für die Warzer Mannschaft Fortschritte in der Entwicklung zu erzielen.

Von Anfang an kam der TSV Warzen gut in die Partie und stellte im Aufbauspiel des Gegners die Räume gut zu. Immer wieder gab es dadurch Ballgewinnen welche zu schnellen Kontern umgesetzt werden sollten, jedoch meist im letzten Pass abgefangen wurden. Die Hausherren agierten vorallem mit langen Bällen auf ihre Stürmer, diese konnten jedoch meist von der Innenverteidigung Shadow/Wüstemann abgefangen werden.
In der Schlussviertelstunde der 1.Halbzeit platze der Knoten für die Warzer Offensive. In der 31.Spielminute legte Philipp Meyer den Ball quer auf Niko Wentritt dieser bediente den durchstartenden Torben Meyer, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Ball zum 0:1 in Tor einschob. Nur drei Minuten später war es wieder Torben Meyer, der diesmal einen verlängert Einwurf, auf Höhe des Elfmeterpunktes eindrucksvoll direkt aus der Luft im Winkel zum 0:2 versenkte.
In der Halbzeit wechselten die Gäste und brachten mit Tilal Amin und Daniel Weger frische Spieler ins Spiel.
In der 54.Spielminute, war es wieder Torben Meyer der mit seinem dritte Treffer an diesem Tag, seinen Hattrick perfekt machte. Direkt im Anschluss daran erhöhte Malte Shadow mit einem platzierten Schuss aus gut 16m auf 0:4. Mitte der zweiten Hälfte konnte Dominik Apt vom Elfmeterpunkt das 1:4 für den TSV Gronau erzielen. Zum Ende der Partie ließen bei beiden Teams die Kräfte nach, sodass keine weiteren Tore erzielt werden konnten. Dies lag aber auch mit am Warzer Torwart Raphael Siedenburg welcher sich mit einer guten Parade noch auszeichnen konnte.
“Unterm Strich bin ich mit dem Einsatz und Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Wir müssen allerdings noch flüssiger unsere Spielzüge vortragen, da sehe ich noch Verbesserungspotenzial.” So TSV Warzen Trainer Philipp Meyer analytisch.