TSV Warzen legt Hauptaugenmerk auf die Jugendarbeit

Während der Jahreshauptversammlung viele Mitglieder ausgezeichnet / Lob für gute Zusammenarbeit / Neuwahlen

Warzen (zo). ,,Wir wollen die Qualität der Jugendarbeit sichern und verbessern”, betonte Detlef Schwarz während der Jahreshauptversammlung des TSV Warzen in seinem Vorstandsbericht. Gleichzeitig lobte er die Mitarbeit des Vorstandes auf allen Ebenen.

Ehrenfried Kallinich ist seit 50 Jahren Mitglied im TSV Warzen, Christa Sauer, Siegrid Stief, Silke Schmidt, Dieter Exner, Eberhard Wüstemann, Dietmar Rott und Stefanie Hurrellnann seit 25 Jahren – sie wurden geehrt.

Eine besondere Auszeichnung erhielten Dietmar Rott, Reinhold Kreibaum und Gerd Märtens, die den Erlös ihrer Abschiedsspiele im vergangenen Sommer für die “Elternhilfe für das krebskranke Kind in Göttingen” gespendet hatten.  Außerdem wurden Michael Rabe, Karl-Heinz Czampiel, Brigitte Rey, Margrid Flickinger und Erich Noltemeyer sowie die ausgeschiedenen Ehrenratsmitglieder Otto Stockmar, Erich Raddatz und Walter Ahrens geehrt.

Bei den Neuwahlen wurde Michael Rabe als zweiter Vorsitzender bestätigt. Weiterhin wurden gewählt: Schriftführerin Ute Stockmar, 2. Schriftführer Christian Rey, 2. Hauptkassierer Stefan Hirschter, Ball- und Zeugwart Erich Noltemeyer, Sozial- und Schiedsrichterwart Hubert Schmidt, Platzkassierer Rüdiger Reinecke und Marcel Rey.

Manfred Fischer, Kurt Lange, Friedhelm Lange und Gerd Märtens gehören dem Ehrenrat an, dem Vergnügungsausschuss Sabine Mnich, Henning Schulzeck und Dirk Stecher. Diese drei sind auch im Festausschuss zu dem noch Detlef Schwarz, Michael Rabe, Karl-Heinz Schulzeck und Dietmar Stockmar zählen.

Vereins-Archivisten sind Hubert Schmidt, Karl-Heinz Wunsch, Helmut Reisig und Horst Mönnecke. Die Spartenleiter wurden bestätigt.

Ortsbürgermeister Guido Mönnecke würdigte die gute Vorstandsarbeit und schenkte der Fußballsparte zwei Bälle.

Vorsitzender Detlef Schwarze stellte in seinem Jahresbericht die Bedeutung der Jugendarbeit heraus.

Sparten- und Übungsleiterin Christel Möbus sprach über die Aktivitäten aus zwei Damen-Gymnastikgruppen. Sie wünscht sich eine bessere Beteiligung in der Mittwochsgruppe.

Für die Sparte Tischtennis gab Christian Rey den Bericht. Nach dem Aufstieg der Herrenmannschaft
habe man sich den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt. Erfreulich sei die Entwicklung im Jugendbereich. Der Nachwuchs sei in zwei Leistungsgruppen aufgeteilt. Nach einem Elterntreffen soll versucht werden, eine  Schülermannschaft für die kommende Spielserie zu melden.

Im Jugenffußballl werde zusammen mit dem TSV Föhrste und dem TSV Gerzen gespielt. Bernd Meyer wies darauf hin, daß es derzeit eine aktive A-, C-, D-, E-, und F-Jugend gebe.

Einen zufriedenen Bericht über das Kinderturnen in Zusammenarbeit mit dem TSV Gerzen berichteten die Übungsleiterinnen Sabine Quitz und Petra Nicklisch.

Im Herrenfußball sind vier Mannschaften gemeldet. Die Situation sei zufriedenstellend, bestätigte Detlef Schwarz.

Auch Erich Noltemeyer, seit Jahren Ball- und Zeugwart beim TSV Warzen, zeigte sich mit dem vorhandenen Materialien zufrieden und sprach den Fußballern im Umgang mit den Sport- und Spielgeräten ein großes Lob aus.

Abschließend gab Michael Rabe noch einige Veranstaltungen bekannt:

17. Februar Ü40 Turnier, 23. Februar Preisskat und Knoblen ab 17.30 Uhr im Clubhaus. Himmelfahrt Familientag.

Bericht der Alfelder Zeitung vom 13. Februar 2002