Am Mittwochabend empfing die JSG Warberg den JFC Nord auf dem Warzer Sportplatz. Der JFC hatte sich am letzten Wochenende durch einen Kantersieg die Tabellenspitze erobert, daher war die Favoritenrolle der Partie klar verteilt. Das JSG Team musste für dieses Spiel einige Ausfälle kompensieren, was das Spiel sicher nicht einfacher machen würde. Zu Beginn der Partie erwischte die U16 vom Warberg einen denkbar schlechten Start, innerhalb der ersten Vierstelstunde führten die Gäste schon mit 0:4. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte musste das Warberger Team noch fünf weitere Gegentore hinnehmen, sodass es zur Halbzeit 0:9 stand. In der zweiten Hälfte kamen die Hausherren besser in die Partie und versuchten gegen den dominaten Gegner gegenzuhalten. Dies Einstellung sollte über die Gesamte zweite Hälfte anhalten. In dieser Zeit konnten die Gäste noch vier weitere Tore erzielen. Somit endete das Spiel mit 0:13. “Wir haben es unserem Gegner in der Anfangsphase zu leicht gemacht, was von den gegnerischen Angreifer aufgrund ihrer individuellen Klasse ausgenutzt wurde. Dennoch hat meine Mannschaft heute Charakter bewiesen und alles gegeben.” sagte JSG Trainer Philipp Meyer.