SSV Elze (7er) vs JSG Warberg      2:2

Am Samstagnachmittag gastierte die U17 der JSG Warberg beim SSV Elze. Die Elzer Mannschaft bestreitet wie schon im Vorjahr ihre Spiele als 7er Mannschaft, was zur Folge hat das zusätzlich auf ein verengtes Kleinfeld gespielt wird. Das dies eine große Umstellung für jede Mannschaft ist, hatte in der Vorwoche schon der JFC Kaspel zu spüren bekommen. Das Spiel begann wie zu erwarten war etwas holprig, wobei die Hausherren von Beginn an versuchten das Tempo anzuziehen. Die Torchancen der Gastgeber konnten von JSG Torwart Raphael Siedenburg sicher pariert werden. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit kam die JSG besser in Fahrt und es ergaben sich mehr Torchancen. In der 30.Spielminute war es Wolfgang Kruse der die Elzer Hintermannschaft stehen ließ und den Ball unten rechts im Tor versenkte. Es ergaben sich noch zwei weitere gute Einschusschancen auf Seiten der Warberger, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Nach dem Wiederanpfiff, drückten die Elzer auf den Ausgleich dieser sollte in ihnen bis zur 68.Spielminute verwehrt blieben. Der Ausgleichstreffer brachte die JSG kurzzeitig aus dem Gleichgewicht was zur Folge hatte, das die Elzer eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr zum 2:1 ausnutzten. Dies wollte die Warberger Mannschaft allerdings nicht auf sich beruhen lassen, sie warf alles nach vorne und wurden in letzter Sekunde mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Patrick Wilke belohnt.
“Wir haben uns heute wie erwartet mit der Umstellung sehr schwer getan. Zudem haben wir als wir in Führung gelegen haben vergessen den Deckel zuzumachen und den SSV dadurch im Spiel gehalten.” so JSG Trainer Philipp Meyer.