4:2 (2:1) Auswärtssieg in Ochtersum!

Im 6. Saisonspiel konnte endlich der erste Sieg gefeiert werden. Nach der kleinen “Herbstpause” reiste man zum VFR Germania Ochtersum. Der Gastgeber hatte bereits drei Siege auf dem Konto und ging als Tabellenvierter favorisiert ins Rennen. Mit einen fast kompletten Kader wollte man aber offensiv und mutig spielen.

Die Anfangsminuten waren gut und durch Abschlüsse von Leon Dibatchou und Tristan Kittlaus machte man auf sich aufmerksam. Dann kam der VFR und hatte ebenfalls zwei sehr gute Möglichkeiten die nicht genutzt wurden. Hier hatte man durch in Rückstand geraten müssen. Besser machte es dann Leon Dibatchou, erst wurde er von Tobias Braunert eingesetzt und verwandelte zur Führung (16.). Anschließend war es Sebastian Hübner der den Ball im Mittelfeld erkämpfte und sofort schaltet und Leon erneut auf die Reise schickte der er vor dem Tor eiskalt zur 2:0 Führung traf (21.). Wenn man in der Phase die Überlegenheit besser ausgenutzt hätte und vor dem Tor konsequenter gewesen wäre, hätte man höher führen müssen. So kam der Gastgeber nochmal mehr nach vorne und erzielte kurz vor der Halbzeit das 1:2. Ein Teil der Abwehr war aufgerückt, der andere nicht, so war es kein Abseits und der Stürmer konnte von der Mittellinie alleine auf Keeper Hendrik Schrader zulaufen und schob zum Anschlußtreffer ein.

Im zweiten Durchgang drängte der VfR auf den Ausgleich und erzielte diesen auch nach 42 Minuten. Nach einem langen Freistoß verlängerte der Ochtersumer den Ball mit den Kopf in den Winkel. Das Spiel schien jetzt zu kippen, aber durch ein Eigentor in der 51. Minute war man wieder oben auf. Der Abwehrspieler wollte mit seinem Keeper spielen, dem er aber auf dem falschen Fuß erwischte und der Ball ins Tor trudelte. Der VFR spielte mit allem was er hatte nach vorne und man stemmte sich gegen die Angriffe. Durch schnelle Konter konnte man ebenfalls immer wieder Druck ausüben. So war es Martin Kirsch der einen Angriff zum 4:2 verwandelte und das Spiel entschied. Er wurde mustergültig von Leon Dibatchou eingesetzt und traf aus 12m mit der Innenseite.

So feierte man endlich den ersten Sieg der Saison und konnte die magere Torquote von zwei Treffern ebenfalls aufpolieren. Nächste Woche geht es erneut mit einem Auswärtsspiel bei der SG Sibbesse/Eberholzen/Westfeld weiter.