Die erste Auflage des Freundschaftsspiel zwischen ehemaligen Spieler und der aktuellen Mannschaft von JSG-Trainer Philipp Meyer endete nach 90 Minute 2:2. Doch schalten wir auf Anfang. Zu Beginn der 1.Hälfte hatte die U17 die besseren Torchancen, ließ jedoch die letzte Effizients vermissen. Eine Standardsituation und der dadurch verwandelte Kopfball von Jona Kemmerer brachten die ehemaligen mit 0:1 in Führung. Dies stellte den Spielverlauf ein wenig auf den Kopf, das u17 Team ließ den Kopf nicht hängen und spielt mutig weiter. Jedoch blieben weitere Tore in der 1.Hälfte beiden Teams verwehrt. In der zweiten Hälfte wechselten die ehemaligen Jugendspieler komplett durch, unter anderem schnürte auch Coach Meyer für 20 Minuten seine Schuhe. Ein Fehler im Aufbauspiel brachte den Ball wieder zu Jona Kemmerer der sich wie in alten Zeiten nicht zweimal bitten ließ. Nachdem die U17 sich nach kurzer Zeit von diesem Schock erholt hatten, kämpften sie sich mit enormer Willenskraft zurück ins Spiel. Erst war es Luca Janik der auf 1:2 verkürzen konnte, ehe Justin Weiß vom Elfmeterpunkt die Nerven behielt, was somit den Ausgleichstreffer zum 2:2 bedeutete. Um den vielen Zuschauern noch ein Highlight zu bieten wurde spontan entschieden ein Elfmeterschießen folgen zulassen. Besonders hervorheben konnte sich hier wieder einmal U17 Torwart Raphael Siedenburg.  “Ich bin sehr stolz auf meine U17 gerade gegen einen köperlich starken Gegner, so nochmal zurückzukommen zeigt von einer sehr guten Mentalen Einstellung. Einen riesigen Dank möchte ich meinen ehemaligen Spielern und damaligen Trainerkollegen Sören Bohnsack aussprechen, das sie an diesem Event teilgenommen haben.”